Hummus

Hummus

Hummus gehört zu mir, wie mein Name an der Tür. Ich liebe Hummus und könnte ihn wirklich überall drauf machen! Ich benutze ihn als Dip für mein Gemüse, Brotaufstrich und vieles mehr.

Ich bin wirklich unheimlich experimentierfreudig, aber manche Dinge sind einfach gut so wie sie sind in Ihrem originalen Rezept und für mich ist das bei Hummus defintiv der Fall.

Das, was mein Hummus Rezept so besonders macht ist a) dass die Kichererbsen geschält werden und b) die Zutaten in einer ganz bestimmten Reihenfolge hinzugegeben werden.

Für mich das PERFEKTE Hummus Rezept!

Eure Sassi

Hummus

22. Mai 2017

By:

Ingredients
  • 2 Dosen gekochte Kichererbsen
  • 2 gehäufte EL Tahini (ich benutze gerne den hellen Tahini, ist milder im Geschmack)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 50ml eiskaltes Wasser
  • 1TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Himalaya Salz oder Meeressalz
Directions
  • Step 1 Kichererbsen Saft abgießen (nicht wegschmeißen, daraus kann man noch tolle Dinge zaubern)Kichererbsen enthäuten und ja, jede einzelne.
  • Step 2 Knoblauch fein in kleine Stücke hacken.
  • Step 3 Den Tahini mit dem Zitronensaft zusammen in eine Küchenmaschine geben und so lange mixen bis die Konsitenz cremig ist. Es kann sein, dass ihr zwischendurch den Deckel mal abmachen müsst und den Tahini von den Seiten herunterschaben müsst, danach könnt ihr dann noch ein paar Sekunden weiter mixen.
  • Step 4 Jetzt werden das Olivenöl, der Knoblauch, Kreuzkümmel und Salz hinzu gegeben und für 1-2 Minuten in der Küchenmaschine gemixt, bis die Masse cremig ist.
  • Step 5 Dann wird die erste Hälfte der Kichererbsen hinzugefügt mit dem sehr kalten Wasser und gemixt bis alles cremig ist. Danach gebt ihr die zweite Hälfte hinzu und mixt den Hummus so lang, bis her cremig und ohne Stücken ist.
  • Step 6 Jetzt wird noch abgeschmeckt und bei Bedarf etwas mehr Salz hineingegeben.


Kommentar verfassen